Junge Bands geben Freiluftkonzerte im Bezirk

Projektleiter Philipp Müller vom Verein Roter Baum (rechts) hat als DJ selbst schon am Mischpult gestanden. (Foto: Klaus Teßmann)

Marzahn-Hellersdorf. Unter dem Motto „DiveRcity“ finden seit sechs Jahren in den Sommermonaten Jugendkonzerte in Marzahn-Hellersdorf statt. Organisator ist der Verein Roter Baum.

Zehn Konzerte gibt es in diesem Jahr, vier haben bereits stattgefunden. Sie werden von jungen Menschen mithilfe des Vereins Roter Baum Berlin auf öffentlichen Grünflächen oranisiert. Das ganze geschieht Hand in Hand mit dem Jugendamt und wird mit über 70 000 Euro öffentlich gefördert.

Die Parks werden durch die Musikveranstaltung zu Orten für Tanz, Spiel, Spaß und Begegnung. Auf den Veranstaltungen treten nicht nur Nachwuchsbands auf, sondern auch DJ’s laden zum Musik hören und Tanzen ein. Dazu gibt es immer ein Programm mit Sport, Tanz und Graffiti-Kunst-Aktionen.

Die nächsten Konzerte finden beim Berliner Zug der Liebe am 1. Juli am Rosa-Luxemburg-Platz, am Sonnabend, 8. Juli, im Bürgerpark Marzahn, am 22. Juli am Kaulsdorfer Baggersee, am 29. Juli an den Ahrensfelder Bergen und am 12. August am La Casa, Wurzener Straße 6, statt. Die Abschlussveranstaltung ist am 2. September im Wiesenpark am Jugendklub „Anna Landsberger“, Prötzelner Ring 13. Alle Konzerte beginnen um 14 Uhr. KT
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.