Weg nach Lili Grün benannt

Hellersdorf. Ein kurzer Stichweg an der Carola-Neher-Straße trägt jetzt den Namen Lili-Grün-Weg. Er führt in das Neubaugebiet zwischen Carola-Neher-Straße und Klingenthaler Straße. Dort hat die Interhomes AG rund 20 Reihenhäuser errichtet. Die 1904 in Wien geborene Autorin Elisabeth „Lili“ Grün ging Ende der 1920er Jahre nach Berlin. Die jüdische Schriftstellerin widmete sich in ihren Werken humorvoll und selbstironisch dem Großstadtleben und trat engagiert für ein emanzipiertes Frauenbild ein. Im Mai 1942 wurde Lili Grün durch das NS-Regime in das Vernichtungslager Maly Trostinez in Weißrussland deportiert und noch am Tag ihrer Ankunft ermordet. Der Lili-Grün-Weg bettet sich in ein Umfeld, in welchem bereits Persönlichkeiten wie Carola Neher, Maxie Wander und John Heartfield gedacht wird. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.