Wie Urlaub in der Stadt: Gewinnen Sie Freikarten für die IGA

Stecky, das Maskottchen der IGA, freut sich noch bis 15. Oktober auf zahlreiche Besucher. (Foto: Uhlemann)
 
Wie Urlaub in der Stadt: Ein wahres Blütenmeer erwartet Besucher auf den Kienbergterrassen. (Foto: Nikolai Benner)
Berlin: IGA Berlin 2017 |

Marzahn. Unter dem Motto „Ein Mehr aus Farben“ lädt die Internationale Gartenausstellung (IGA) noch bis zum 15. Oktober zu einem Gartenfestival ein: von Wassergärten über Hangterrassen bis zu Open-Air-Konzerten oder einer Fahrt in Berlins erster Kabinen-Seilbahn.

Die IGA auf dem Gelände rund um die Gärten der Welt und dem neuen Kienbergpark macht internationale Gartenkunst erlebbar; in Verbindung mit einem abwechslungsreichen Programm wechselnder Blumenschauen, Kunst und Kulturveranstaltungen.

Von der Seilbahn aus ist die Garten- und Parklandschaft auf der IGA besonders eindrucksvoll zu sehen. Das Herzstück sind die „Gärten der Welt“, die in ihrer Flächengröße verdoppelt wurden.

Alle Sinne berühren

Sehenswert sind die zeitgenössischen Internationalen Gartenkabinette, die Wassergärten oder der Englische Garten mit reetgedecktem Cottage, in dem Stauden, Küchen- und Gartenkräuter alle Sinne berühren. In der Blumenhalle werden die Gäste auf das Passagierdeck eines Schiffes versetzt, von wo aus im wöchentlichen Wechsel ein Blütenmeer zu erleben ist. Jetzt blüht der Dahliengarten auf, dessen farbenfrohe Beete in Form großer Blütenblätter angelegt sind. Der Spätsommer ist ebenso die Zeit für den Märkischen Garten mit Heidekraut und alten Obstbaumsorten an der Kienbergpromenade. Auch auf dem Weltacker, im IGA-Campus und im Waldgarten wird mit Kinder und Jugendlichen, Ackerpaten und Gästen geerntet.

Kunst und Kultur

Auf der IGA sind zudem Kunstinstallationen zu entdecken, wie das große Spiegellabyrinth „Reflecting Gardens“ des dänischen Künstlers Jeppe Hein oder der „Los Angeles Garden“ des Berliner Künstlers Martin Kaltwasser, der eine Grünfläche aus den USA originalgetreu auf die IGA gebracht hat.

Im Amphitheater, der Arena, finden Freiluftveranstaltungen statt. Im September werden dort Konzerte wie die "Carmina Burana in the garden“ aufgeführt. Christoph Hagel inszeniert und dirigiert am 16. und 17. September Orffs Meisterwerk mit Jugendgruppen, Chor und Orchester. Außerdem spielt am 9. September das Beirut Philharmonic Orchestra zu "Viva la musica". Und am 30. September ist die Soul-Varieté Show "All Night Long" des Wintergartens Berlin zu Gast.

Digitales Gärtnern

Auch an anderen Orten in der IGA-Parklandschaft wird getanzt, musiziert und sich über aktuelle Themen ausgetauscht: So geht es am 31. August um die Digitalisierung im Grünen. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen die Möglichkeiten der Naturerfahrung und Lebensmittelproduktion, die im digitalen Gärtnern stecken. Am 2. und 3. September holt das popdeurope Festival internationale Künstler aus ganz Europa wie Shantel oder Mexican Brass auf die Bühnen und setzt damit ein Zeichen für ein weltoffenes Europa. Am 7. September wird bei der Silent Night zu elektronischen Klängen auf den Wiesen getanzt, einem Kopfhörer Open Air, mit fünf Musik-Sets an fünf Standorten.

Der Besuch der meisten Veranstaltungen ist im IGA-Eintrittspreis enthalten. Für einige Konzerte in der Arena ist eine kostenpflichtige Platzkarte erforderlich. my
Die IGA ist bis 15. Oktober täglich ab 9 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Tagestickets 20 Euro, ermäßigt 18 Euro, Kinder bis 6 Jahre haben kostenfreien Zutritt, Jugendliche bis 17 Jahre können die IGA für 5 Euro am Tag erleben. IGA-Eintrittskarten und Infos unter www.iga-berlin-2017.de und an zahlreichen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Möchten Sie Karten gewinnen?

Unter allen Teilnehmern werden zehnmal zwei Tageskarten (plus je Gewinnerpaar ein Souvenir von IGA-Maskottchen Stecky) verlost.

Die Aktion ist bereits beendet!

2
Diesen Autoren gefällt das:
4 Kommentare
6
Astrid Heese aus Marzahn | 29.08.2017 | 17:44  
6
René Knöbl aus Hellersdorf | 30.08.2017 | 17:33  
11
Olaf Zänker aus Neukölln | 01.09.2017 | 14:40  
7
Judith Höf aus Lichtenberg | 09.09.2017 | 09:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.