20. Geburtstag: Freilandlabor Marzahn feiert am 3. Juni

Besonders stolz ist Regina Troeder auf das große Diorama im Eingangsbereich. (Foto: KT)

Hellersdorf. Das Freilandlabor Marzahn feiert am Dienstag, 3. Juni, seinen 20. Geburtstag mit einem Tag der offenen Tür. Von 10 bis 18 Uhr können sich die Besucher unmittelbar am Theaterplatz über die Angebote anhand einer kleinen Ausstellung informieren.

"Am 1. Juni 1994 wurde das Freilandlabor für den damaligen Bezirk Marzahn gegründet", erinnert sich die Leiterin des Freilandlabors Regina Troeder. Anfangs hatte das Labor seinen Sitz im Meon-Gewerbepark am Blumberger Damm. Nach mehreren Umzügen befindet es sich seit 2011 in der Torgauer Straße 6.

Und direkt auf der anderen Seite der Torgauer Straße steht mit der Hönower Weiherkette ein großes Forschungsgebiet zur Verfügung. "Wir gehen mit den Kindern in die Natur, sammeln Kräuter und entnehmen Wasserproben aus den Pfuhlen", erklärt Regina Troeder.

Diese Proben werden dann im Labor unter dem Mikroskop untersucht. "Die Kinder machen beispielsweise einen Steckbrief über Pflanzen und Tiere." Bei den Führungen durch die Natur ist auch immer die Lupe für kleine Untersuchungen mit im Gepäck.

In diesem Jahr beschäftigen sich das Labor zu den unterschiedlichen Jahreszeiten mit der Flora und Fauna am Untersee - das ist einer der kleinen Teiche in der Hönower Weiherkette. "Schulklassen sind unsere Hauptzielgruppe", sagt Troeder. Im Gründungsjahr besuchten rund 600 Kinder das Freilandlabor, heute ist die Zahl auf 4000 gestiegen.

Das Freilandlabor ist aber keine Kinder- und Jugendeinrichtung. "Wir bieten auch Kräuterwanderungen für die ältere Generation an", erklärt die Leiterin des Freilandlabors. Dabei geht es vor allem um die einheimischen Kräuter auf den Wiesen, die man als Gewürze in der heimischen Küche aber auch bei Krankheiten verwenden kann.

Am 3. Juni können die Besucher des Tags der offenen Tür Kräuter schnuppern, mikroskopieren, experimentieren, Kräuter verkosten, mit Naturmaterialien gestalten und sich in Bewegungsspielen ausprobieren. Als besondere Attraktion wird die Kerzenwerkstatt eingerichtet. Dort können die großen und kleinen Gäste unter kundiger Anleitung Kerzen ziehen und dafür noch einen schönen Untersetzer gestalten.

Weitere Informationen auf www.inu-berlin.de/freilandlabor-marzahn und 998 90 17.

Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.