Haus Babylon wird saniert

Hellersdorf. Das Haus Babylon in der Klausdorfer Straße 8 kann saniert werden. Wie Jugendstadträtin Juliane Witt (Die Linke) vor der Bezirksverordnetenversammlung am 22. Mai betonte, stehen für den ersten Bauabschnitt im kommenden Jahr 299 000 Euro zur Verfügung. Der Senat hat die Mittel bewilligt. Mit dem Geld sollen das Dach, Fenster und Türen repariert werden. Für eine komplette Sanierung sind rund drei Millionen Euro notwendig. Wirtschaftsstadtrat Christian Gräff (CDU) äußerte die Befürchtung, dass es nach dem ersten Bauabschnitt keine weiteren Gelder mehr geben wird. Er geht davon aus, dass der Senat nur noch Gelder für die Erweiterung der Schulen zur Verfügung stellen wird.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.