Jugendliche halfen beim Bau der Anlage

René Lütge und John Peters bauten wie viel Jugendliche aus dem Kiez im Herbst an der Rampe mit. (Foto: Hentschel)

Hellersdorf. Eine Skateranlage ergänzt seit 18 Jahren den Abenteuerspielplatz an dem Jugendtreff "Senfte", Senftenberger Straße 10. Jetzt geht noch eine neue Rampe in Betrieb.

Mit der neuen Rampe bekommt die Skateranlage ein neues Wahrzeichen und einen neuen Anziehungspunkt. Die Rampe ist vier Meter hoch, 23 Meter lang und acht Meter breit. Es handelt sich um eine mit Siebdruckplatten verkleidete Holzkonstruktion. Sie stellt eine neue Herausforderung für jeden Skater oder BMXer im Bezirk dar.

Neben der Dimensionen ist die konsequente Einbeziehung der künftigen Nutzer eine der Besonderheiten des Projektes. Die Entwürfe für die Rampe stammen von dem BMX-Profi und Weltmeister Tobias Wicke. Rund 120 Jugendliche beteiligten sich an der Abstimmung über seine Vorschläge.

Auch beim Bau der Rampe legten die künftigen Nutzer mit Hand an. Neben dem Bauteam des Köpenicker Mellow-Parks beteiligten sich im Herbst vergangenen Jahres viele Jugendliche aus dem Kiez an den Bauarbeiten. Wegen des lange anhaltenden Winterwetters konnte die Rampe erst im April freigegeben werden.

"Schon lange wünschten sich die Jugendlichen in unserer Einrichtung neue, größere und attraktivere Rampen", sagt Monika Kunze, Leiterin des Jugendtreffs.

Die Beteiligung von Jugendlichen an den Projekten sei eine gute Tradition, erzählt Kunze. Sie hätten bei dem Bau der Rampe viel gelernt und werden diese auch selbst pflegen.

Die neue Rampe für Skater und BMX-Fahrer wird am Freitag, 5. April um 14 Uhr im Libertypark eröffnet.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden