Notunterkunft für Asylbewerber

Hellersdorf.Eine Notunterkunft für Asylbewerber soll im Gebäude der ehemaligen Max-Reinhardt-Oberschule in der Carola-Neher-Straße/Maxi-Wander-Straße eingerichtet werden. Dies teilte Sozial- und Gesundheitsstadträtin Dagmar Pohle (Die Linke) am Donnerstag, 20. Juni, der Bezirksverordnetenversammlung mit. Die Notunterkunft soll Mitte Juli bezogen und zum Heim für Asylbewerber entwickelt werden. Sie schloss nicht aus, dass die ersten Bewohner Flüchtlinge aus Syrien sein werden. Das Bezirksamt will die Anwohner aus dem Kiez in der ersten Juli-Woche informieren und konkrete Angaben über Anzahl und Herkunftsländer der Asylbewerber machen.
Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.