Ohne Strom nach Kellerbrand

Hellersdorf. Ein schwerer Kellerbrand hat die Stromversorgung von zwei Hausaufgängen in einem Wohnblock lahmgelegt. Der Brand hatte am Montag, 6. Januar, insgesamt vier Kellerverschläge in der Bodo-Uhse-Straße erfasst. Ein Anwohner hatte gegen 17.45 Uhr bemerkt, dass starker Qualm aus einem Kellerfenster entwich und die Feuerwehr alarmiert. Dieser gelang es, den Brand zu löschen, aber durch die starke Hitze waren die Stromkabel geschmolzen. Das Landeskriminalamt ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.


Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.