Stadtweite Pflanzaktion hat jetzt auch im Bezirk begonnen

Hellersdorf. Im Rahmen der Berliner Stadtbaumkampagne hat die Pflanzung der ersten Straßenbäume im Bezirk begonnen. Insgesamt 42 Bäumchen werden auf dem Mittelstreifen in der Hellersdorfer Straße zwischen den U-Bahnhöfen Grottkauer und Cottbusser Straße gesetzt. Es handelt sich um 25 Rot-Ahorn und 17 Platanen.

Organisator der Stadtbaumkampagne ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung zusammen mit Berliner Bezirken. Mit der Kampagne soll der Verlust an Straßenbäumen in Berlin während der zurückliegenden Jahrzehnte wettgemacht werden. Dafür bittet die Senatsverwaltung seit 2012 um Spenden seitens Einzelpersonen und Unternehmen. Ein Baum kostet rund 500 Euro. Die Spender können sich die Plätze aussuchen, an denen ihre Bäume stehen werden. Insgesamt wurden bisher im Rahmen dieser Kampagne in Berlin rund 1600 Bäume gepflanzt.

Mehr Informationen gibt es unter dem Stichwort "Natur+Grün" unter www.stadtentwicklung.berlin.de.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.