Väterchen Frost lädt ins Kulturforum ein

Väterchen Frost begrüßt zum Jolka-Fest im Kulturforum die Kinder und nimmt ihre Wünsche entgegen. (Foto: Vogel)

Hellersdorf. Russische Weihnachten gibt es im Kulturforum zweimal an den Wochenenden vor dem Fest. Traditionell wird im Kulturform Hellersdorf in der Adventszeit das Weihnachtsfest auf Russisch begangen.

Eltern und Kinder der großen russischen Gemeinde im Bezirk können sich auf diese Weise auf die Festtage in Deutschland vorbereiten und freuen. Das Jolka-Fest, das russische Weihnachtsfest, wird entsprechend dem Kalender der russisch-orthodoxen Kirche eigentlich erst nach Neujahr gefeiert und entsprechend dann die Geschenke ausgepackt.

Bei den Jolka-Festen an den beiden Wochenenden vor Weihnachten in Deutschland sind alle Zutaten für ein russisches Weihnachtsfest vorhanden. Angekündigt sind Väterchen Frost, dem russischen Weihnachtsmann, und seine Enkelin Snegurotschka, das "Schneeflöckchen". Diese werden von lustig verkleideten Kindern begrüßt

Das Ensemble "T&T" tritt zum Jolka-Fest im Kulturforum wieder mit einem neuen Weihnachtsstück auf. In diesem Jahr steht "Zu Gast bei Väterchen Frost" auf dem Programm. Das Stück ist nach dem russischen Volksmärchen "Masha und der Bär" gestaltet. Es ist für Kinder ab vier Jahre geeignet und wird in russischer Sprache aufgeführt.

Die Jolka-Feste im Kulturforum, Carola-Neher-Straße 1, finden am Sonnabend, 14. Dezember und 21. Dezember, sowie am Sonntag, 22. Dezember, jeweils um 12 und 15 Uhr statt. Der Eintritt beträgt für Kinder einschließlich eines kleinen Geschenks acht Euro, für Erwachsene fünf Euro. Anmeldung unter 561 11 53 und 564 60 21.

Harald Ritter / hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.