Kinderhilfswerk spendet 160 Schulranzen

Berlin: Haus Babylon |

Hellersdorf. Das Deutsche Kinderhilfswerk verteilt in diesem Jahr 160 fertig gepackte Schulranzen an Kinder. Sie sollen dem Nachwuchs aus einkommensschwachen Familien den Start in der Schule erleichtern.

Im Rahmen einer kleinen Feier im Haus Babylon, Stephan-Born-Straße 4, wurden 80 Exemplare an den Verein „Babel“ übergeben. 20 wurden sofort an Kinder aus dem Kiez weitergereicht. Zuvor hatte auch das „Bunte Haus“ des Vereins „Roter Baum“, Hellersdorfer Promenade 14, 80 Schulranzen zum Weiterverschenken erhalten.

Jeder Schulranzen ist bereits mit wichtigen Utensilien wie Federmappen, Buntstiften, Schulheften und einem Sportbeutel gefüllt und kosten pro Stück rund 200 Euro, die von der BBBank im Rahmen einer Spendenaktion angeschafft wurden.

„Die Schulranzen gehen an Kinder, die ständig bei uns betreut werden“, sagt Jeanette Schiferaw, von Verein „Babel“. Solche Spenden seien gut angelegt in einem Kiez, der in Berlin mit die höchste Langzeitarbeitslosigkeit und Kinderarmut aufweist.

„Wir arbeiten schon lange mit Babel e.V. zusammen“, erklärt Michael Kruse vom Kinderhilfswerk. Das Hilfswerk unterstützt seit 2011 das Interkulturelle Kochstudio im Haus Babylon. Besonders schätze sein Verein, wie in dem Haus Kinder unterschiedlicher Herkunft sich gemeinsam eine Zukunft erarbeiten. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.