Nachbarschaftsfest zum Mitmachen am 11. Oktober

Das Blütenmeer in der Hellen Oase lockte im Sommer viele Besucher an. (Foto: Petra Strachovsky)

Hellersdorf. Mit einem bunten Nachbarschaftsfest wird am Sonnabend, 11. Oktober, von 14 bis 18 Uhr im Bürgergarten "Helle Oase" an der Tangermünder Straße 127-129 der Beginn des Herbstes gefeiert.

Auf dem Programm stehen unter anderem Drachenbau, Naturbasteleien, Familien- und Kinderflohmarkt, Verkehrsparcours und Verkehrsquiz, Spielzeugbasar, Bewegungsspiele sowie die Siegerehrung des Balkongemüse-Wettbewerbs "Tomatototal".

Der Bürgergarten "Helle Oase" ist in den vergangenen zwei Jahren mit selbst gebauten Hochbeeten entstanden. Viele Anwohner treffen sich im Frühjahr und Sommer zum gemeinschaftlichen Anbau von Gemüse, Kräutern und Blumen. Im vergangenen Jahr wurde von den Hobbygärtnern eine Streuobstwiese angelegt. Vor allem der Spielbereich begeistert die Kinder. In diesem Jahr wurden auch die Streetsocceranlage und Boulebahnen gebaut. So wird seit 2012 auf einer rund 4000 Quadratmeter großen Stadtbrache in der Großsiedlung Hellersdorf viel gearbeitet und auch gefeiert.

Das Gartenprojekt in der Hellen Mitte entstand in Zusammenarbeit von Kids & Co und dem Quartiersmanagement Hellersdorfer Promenade. Auch das benachbarte Jugendzentrum "Eastend" und viele andere Partner haben sich beteiligt. Wie die Pressesprecherin von Kids & Co Petra Strachovsky erläutert, zieht die "Helle Oase" Interessenten selbst aus Prenzlauer Berg nach Hellersdorf. "Alle Nachbarn finden das Projekt gut", sagt Strachovsky. "Die älteren Einwohner können gemütlich auf einer Bank sitzen, während die Kinder Sport treiben oder den Spielplatz nutzen." Auch mit der Ernte sind die Gärtner sehr zufrieden. "Wir haben Spinat, rote Rüben, Tomaten und grüne Bohnen geerntet", sagt Petra Strachovsky. "Nun steht uns noch die Kartoffelernte bevor." Darauf sind die Hobbygärtner nun besonders gespannt.

Für das Projekt "Helle Oase" wurde der Verein Kids & Co in diesem Jahr mit dem Berliner Präventionspreis gegen Gewalt ausgezeichnet. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs standen Projekte, die die Sicherheit in Sozialräumen erhöhen und in vorbildlicher Weise städtebauliche Konzepte umsetzen. Zum "Tag des Ehrenamtes in Hellersdorf-Nord" werden am 18. Oktober Jugendliche und Mitarbeiter aus den Jugendeinrichtungen "Joker" und "Senfte 10" die Ärmel hochkrempeln und auch die Freifläche im Kiez pflegen. Dazu gehört auch die Pflege des Anwohnergartens in der Hellersdorfer Straße.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.