Verein „Mittendrin leben“ freut sich über eine Caddy-Spende

Matthias Gobes, Vorstandsvorsitzender des Vereins, übernahm den VW Caddy. (Foto: Neumann)

Hellersdorf. Der Verein „Mittendrin leben“ erhielt von dem Möbelhaus Porta für zwei Jahre einen Kleintransporter zur Nutzung. Genutzt werden soll er vor allem für den Transport der Klienten des Vereins.

Der Verein „Mittendrin leben“ kümmert sich seit 1993 im Bezirk um kranke, seelisch benachteiligte Menschen sowie deren Angehörige. Außerdem engagiert er sich in der Gemeinwesenarbeit, betreibt die Stadtteilzentren Hellersdorf-Ost und Kaulsdorf sowie die Umweltbildungseinrichtung „Garten der Sinne“ in Mahlsdorf.

Der VW-Caddy wurde von Vertretern des Möbelhauses am Dienstag, 9. Mai, im „Garten der Sinne“ dem Verein übergeben. Die Spende stand im Zusammenhang mit der Eröffnung des Möbelzentrums von Porta in Mahlsdorf Mitte Mai. Mit seiner Aktion „Porta hilft“ unterstützt das Unternehmen regelmäßig Organisationen mit Geld- und Sachspenden. Im Einzugsgebiet des neuen Möbelzentrums wurden insgesamt 35 Einrichtungen bedacht.

„Wir haben uns nicht bei Porta gemeldet, sondern Vertreter des Unternehmens haben bei uns angerufen und das Spendenangebot gemacht“, sagt Ursula Gobes, Geschäftsführerin von „Mittendrin leben“. Der VW Caddy im Wert von rund 20 000 Euro wurde dem Verein für zwei Jahre zur Nutzung überlassen. Das Fahrzeug wird vornehmlich in den therapeutischen Wohngemeinschaften des Vereins eingesetzt. Die Betreuer nutzen das Fahrzeug, um gemeinsam mit ihren Klienten Arztbesuche zu machen, Einkäufe zu erledigen, aber auch Ausflüge zu unternehmen. hari
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.