Flaschenwürfe in Hermsdorf

Hermsdorf. Einsatzkräfte der Bundes- und Landespolizei sind am 30. April am S-Bahnhof Hermsdorf gegen eine größere Personengruppe eingeschritten. Mehrere hundert Personen hatten sich gegen 21.30 Uhr im Bahnhof und auf dem Vorplatz versammelt. Bei Eintreffen der Polizisten kam es zu Beleidigungen und vereinzelten Flaschenwürfen gegen die Beamten. Die Einsatzkräfte stellten bei drei Personen im Alter von 17 und 28 Jahren die Personalien fest und leiteten insgesamt sieben Strafverfahren ein. Nachdem ein Platzverweis ausgesprochen wurde und Bundespolizisten die Personen in mehreren S-Bahnen in Richtung Stadt begleiteten, beruhigte sich die Lage gegen Mitternacht.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.