Ausstellung zu Erich Kästner im Heimatmuseum

Hermsdorf. Eine Ausstellung über den Schriftsteller und Moralisten Erich Kästner zeigt das Heimatmuseum.

40 Jahre nach seinem Tod erzählen in dem Lesekabinett des Museums, Alt-Hermsdorf 35, historische Fotos, Texte, Illustrationen und Tonbeiträge aus dem Leben Kästners, der auch als politischer Publizist, Verfasser von "Gebrauchslyrik" und Drehbuchautor weit über Deutschland hinaus bekannt war. Die Kinderbücher "Emil und die Detektive", "Das fliegende Klassenzimmer" oder "Pünktchen und Anton" zählen zu seinen erfolgreichsten Werken. Ein Teil der Ausstellung ist seiner Zeit von 1964 bis 1969 gewidmet, als Kästner in der Parkstraße 3a in Hermsdorf am Waldsee lebte. Sein Sohn Thomas besuchte damals die heutige Grundschule am Fließtal.

Zur Ausstellung wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit literarischen Spaziergängen, Lesungen, einem Zeitzeugengespräch über die Zeit Kästners in Hermsdorf und einem Workshop für Grundschulklassen im Atrium angeboten. Das komplette Programm ist nachlesbar unter www.heimatmuseum-reinickendorf.de.

Die Ausstellung geht bis zum 7. September. Öffnungszeiten sind montags bis freitags sowie sonntags von 9 bis 17 Uhr. Mehr Infos unter 404 40 62.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.