Collagen und Objekte von Sati Zech: Ausstellung im Museum Reinickendorf

Wann? 15.09.2016 19:30 Uhr

Wo? Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, 13467 Berlin DE
Berlin: Museum Reinickendorf |

Hermsdorf. Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) eröffnet am 15. September um 19.30 Uhr im Museum Reinickendorf, Alt-Hermsdorf 35, die Ausstellung „Sati Zech – Redtrace. Arbeiten 2004 - 2016“.

Die 1958 in Karlsruhe geborene Künstlerin Sati Zech lebt seit 1979 in Berlin, wo sie von 1982 bis 1987 an der Hochschule der Künste studierte. Im Museum Reinickendorf zeigt sie Collagen und Objekte aus den vergangenen zwölf Jahren. Einen Schwerpunkt bilden dabei Werke, die von afrikanischer Kunst beeinflusst wurden.

Im Rahmen der Berlin Art Week gibt es am 18. September um 12 Uhr einen „Artist Talk“ mit Führung durch die Ausstellung. Der Eintritt dazu ist frei, es wird um Anmeldung unter info@museum-reinickendorf.de oder unter  404 40 62 gebeten. Am selben Tag beginnt um 14 Uhr ein Workshop für Erwachsene und Kinder, bei dem die Teilnehmer Papiercollagen anfertigen können, angeregt von den Werken der Ausstellung. Auch hier ist die Teilnahme kostenfrei, es wird um Anmeldung unter den genannten Kontakten gebeten.

Die Ausstellung „Sati Zech – Redtrace. Arbeiten 2004 bis 2016“ ist dann bis zum 31. Januar 2017 immer montags bis freitags sowie sonntags jeweils von 9 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.