Mit tiefenpsychologisch orientiertem Konzept

Der Rettungsring e.V. hat seinen Sitz in der Backnanger Straße 9 in Hermsdorf. (Foto: P.R.)
Der Rettungsring e.V. in der Backnanger Straße 9 in Hermsdorf ist ein freier Träger der Wohlfahrtspflege und die zuständige Beratungsstelle für Alkohol- und Medikamentenabhängige sowie deren Angehörige in Reinickendorf. Angeschlossen ist weiterhin das Zentrum für ambulante medizinische Entwöhnungsbehandlung. Alkohol ist auch in geringen Mengen eine Droge, die die Wahrnehmung und das Bewusstsein verändert. Deshalb ist es sehr schwierig, bei sich selbst und anderen frühzeitig zu erkennen, ob man sich an Alkohol gewöhnt hat oder schon abhängig geworden ist. Weil der Übergang vom normalen Konsum über die Gewöhnung, von der lieb gewordenen Gewohnheit über den regelmäßigen Gebrauch bis hin zur Abhängigkeit/Sucht fließend ist, ist die Alkoholkrankheit besonders bedrohlich. Dazu kommt, dass auch die Wissenschaftler nicht voraussagen können, wer alkoholkrank wird und wer nicht - es handelt sich also um ein gefährliches Roulettespiel. Die hier angebotene ambulante, medizinische Rehabilitation ist eine Therapieform, in der Sie mindestens ein halbes Jahr, in der Regel ein Jahr und höchstens eineinhalb Jahre, einmal pro Woche an einer therapeutischen Gruppe (100 Minuten) und 14täglich an einer Einzeltherapiestunde (50 Minuten) teilnehmen. Die Therapiegruppen finden vor- und nachmittags statt.

Die Termine für die Einzelsitzungen werden mit Ihnen oder Ihrem Bezugstherapeuten abgesprochen. 405 33-176/-177, www.rettungsring-ev.de.

PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden