Alkohol, Unfallflucht und Crash: mehrere Verfahren gegen Unfallfahrer

Berlin: Unfallstelle |

Johannisthal. Ein 58 Jahre alter Pkw-Fahrer hat am 10. August gleich mehrere Verkehrsvorschriften verletzt. Außerdem hat der Mann zwei Unfälle gebaut.

Der Unfallfahrer hatte gegen 14.45 Uhr beim Ausparken auf dem Parkplatz eines Baumarkts am Eisenhutweg ein Fahrzeug beschädigt. Weil er vom Unfallort fliehen wollte, versperrte ein Zeuge mit seinem Fahrzeug die Ausfahrt. Daraufhin fuhr er kurz auf den Parkplatz zurück, ergriff dann aber mit dem Wagen die Flucht. Der Zeuge folgte mit seinem Fahrzeug über Stubenrauchstraße und Segelfliegerdamm. Da der Unfallfahrer mehrere rote Ampeln überfuhr, brach er die Verfolgung ab.

Kurze Zeit später wurde per Notruf ein Unfall in der Südostallee vermeldet. Schnell stellte sich heraus, das der Unfall von dem Flüchtenden verursacht worden war. Der Unfallfahrer war über die Gegenspur an wartenden Autos vorbeigefahren. In Höhe der Straße Im Brombeerwinkel kollidierte er mit einem Auto, beide Wagen schleuderten und prallten mit zwei Bäumen und einem geparkten Fahrzeug zusammen. Beide Fahrer wurden verletzt. Beim Unfallfahrer wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt und eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ermittelt wird unter anderem wegen Unfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss. RD
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.