Hilfe für Helfer gefragt: Transporter des Vereins "Netzwerk" muss ersetzt werden

Jacqueline Gnauck braucht für die Vereinsarbeit dringend einen neuen Transporter. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Netzwerk e.V. |

Johannisthal. Seit 2001 hilft der Verein Netzwerk sozial Schwachen, darunter vor allem Kindern und Jugendlichen. Jetzt brauchen die Helfer selbst Hilfe.

Wir haben in den fast 15 Jahren seit der Vereinsgründung mehrfach über das Engagement von Jacqueline Gnauck und ihren Mitstreitern berichtet. Dabei kam die Chefin der Helfer auch auf ganz neue Ideen. Als sie feststellte, dass junge Leute für eine Bewerbung oft keine vernünftigen Fotos haben, kaufte sie eine Digitalkamera nebst Drucker. Die jungen Leute wurden in Schale geworfen, ein gutes Bewerbungsfoto gemacht und dann gab es noch Unterstützung beim Verfassen der Bewerbungsunterlagen.

Die Hilfe durch Netzwerk e.V. geht aber noch weiter. Da wird schon mal eine Mutter mit Kindern, die vor dem prügelnden Vater fliehen mussten, kostenlos mit Kleidung versorgt. Jugendwohngruppen bekommen gespendete Möbel geliefert. Und genau an dieser Stelle gibt es derzeit ein Problem. Der zehn Jahre alte Kleintransporter des Vereins hat 170 000 Kilometer auf dem Tacho und bereits das dritte Getriebe verschlissen. „Wir sind in diesem Jahr schon mehrmals liegen geblieben“, erzählt die resolute Vereinschefin. Nun hofft sie auf Unterstützung. Gesucht werden einer oder mehrere Sponsoren, die helfen, ein neues oder gebrauchtes Transportfahrzeug zu beschaffen. Der Verein "Netzwerk" hat seinen Sitz am Sterndamm 47, geöffnet ist montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr,  75 46 20 23. RD

Informationen auch unter www.netzwerk-ev.de.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.