Islandpferde-Weltmeisterschaft zieht positive Bilanz

Karlshorst. Vom 4. bis 11. August zog die Weltmeisterschaft der Islandpferde im digibet Pferdesportpark in Karlshorst insgesamt täglich mehr als 10.000 Besucher an.

Nach dem Finalwochenende zählt die Islandpferde-Weltmeisterschaft 24 neue Weltmeister, darunter sechs Deutsche mit ihren Siegerpferden. Weltmeisterin im Viergang wurde Frauke Schenzel aus Ellringen mit ihrem Wallach Tigull. Bei dieser Disziplin sind neben den Grundgangarten Schritt, Trab und Galopp die Islandpferde-typische Gangart Tölt in der langsamen Variante sowie im Renntempo Bestandteil der Prüfung. Weltmeisterin in der Fünfgang Kombination der Junioren wurde ebenfalls eine Deutsche: Elisabeth Katharina Schaaf aus Frankfurt mit ihrem Islandpferd Njördur. Im Bereich Zucht siegte für Deutschland Spoliant vom Lipperthof in der Klasse der sechsjährigen Hengste und Oskais vom Habichtswald in der Klasse der älteren Stuten ab sieben Jahre.

Dass die Weltmeisterschaft erfolgreich stattfinden konnte, dafür sorgten auch 400 freiwillige Helfer aus aller Welt. Und auch in der Logistik wurde angepackt: Verlegt wurden drei Kilometer Kabel und temporäre Bühnen für über 12 500 Besucher errichtet. Zusätzlich gab es 4000 Sitzplätze. Mit den Turnierpferden waren insgesamt über 800 Pferde beteiligt. Die nächste Weltmeisterschaft wird im Sommer 2015 im dänischen Herning stattfinden.


Karolina Wrobel / KW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.