Auf der Suche nach der Zauberperle: Karower Fünftklässler illustrierten ein Kinderbuch

Erik und Mia besuchen die 5b der Grundschule Alt-Karow. Gemeinsam mit ihren Mitschülern gestalteten sie die Illustrationen zu einem neuen Kinderbuch. (Foto: Bernd Wähner)

Karow. „Die Zauberperle“ heißt ein neues Kinderbuch. Das Besondere an ihm ist, dass alle Illustrationen von Kindern aus einer Klasse stammen.

„Kinder malen für Kinder“ heißt das Projekt, in dem die Illustrationen entstanden. Die Idee dazu hatte vor einiger Zeit die Verlegerin Andrea Schröder. Ursula Reimer fand das Projekt so toll, dass sie mit der Verlegerin Kontakt aufnahm. Sie ist Kunstlehrerin an der Grundschule Alt-Karow. Vor zwei Jahren initiierten beide mit einer sechsten Klasse ein erstes gemeinsames Vorhaben. Die Schüler illustrierten das Buch „Leon, der tapfere Leopard“.

Als Andrea Schröder das Manuskript des Buches „Die Zauberperle“ auf den Tisch bekam, entschlossen sich Verlegerin und Lehrerin erneut zusammenzuarbeiten. Geschrieben wurde diese märchenhafte Geschichte von Friedrich-Maximilian Rühlemann, als dieser die fünfte Klasse besuchte. Der inzwischen 19-Jährige hatte sie später noch etwas bearbeitet. Die Geschichte war für das Projekt „Kinder malen für Kinder“ bestens geeignet. Ursula Reimann fragte die 22 Schüler ihrer Klasse 5b, ob sie Interesse hätten, gemeinsam dieses Buch zu illustrieren. Die Zustimmung war groß. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, Buchillustrationen anzufertigen?

In der Geschichte geht es um einen König, der mit Güte sein Land regiert. Dank der Perle des Wissens herrscht in seinem Reich ein friedliches Miteinander. Doch eines Tages wird die Perle gestohlen. Schnell wird klar, dass ein Drache der Dieb war. Der Sohn des Königs erhält den Auftrag, die Perle zurückzuholen. Er stellt sich auf einen Kampf mit dem Drachen ein, aber dann kommt alles anders als gedacht.

„Wir lasen das Buch Abschnitt für Abschnitt durch“, sagt Ursula Reimer. „Gemeinsam überlegten wir, wie die Bilder zu den entsprechenden Textabschnitten aussehen könnten. Danach zeichneten die Schüler ihre Bilder.“ Die Schüler waren so von dem Projekt begeistert, dass die meisten gleich mehrere Bilder anfertigten. Und tatsächlich alle Bilder, die die Schüler zeichneten, wurden dann auch für das Buch verwendet. An jedem Bild ist auch der Name des kleinen Künstlers abgedruckt. „Das hat die Verlegerin Andrea Schröder wirklich hervorragend hinbekommen“, ist Ursula Reimer begeistert.

Vor wenigen Tagen bekamen alle Schüler ein Exemplar des Buchs überreicht. Und am 17. Juni ab 10 Uhr werden sie ihre Bilder und ihr Buch in der Karower Buchhandlung Schmökerzeit in der Achillesstraße 60 präsentieren. BW

Dort ist natürlich auch das 80-seitige Buch (ISBN 978-3-944990-17-0) für 10,01 Euro erhältlich. Weitere Informationen auf http://asurl.de/13dy.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.