Berlins bunter Norden: Ehrenamtliche fördern die Kultur in Karow und Umgebung

Birgit Gangey hat mit ihren ehrenamtlichen Mitstreitern wieder ein tolles Programm für die nächsten Monate organisiert. (Foto: BW)

Karow. Der Verein Phoenix wird auch in diesem Jahr mit vielen Veranstaltungen das kulturelle Leben in Karow und Umgebung bereichern.

"Ein Höhepunkt im ersten Halbjahr wird der Karower Kunstmarkt sein", berichtet die Vorsitzende des Vereins Kulturförderkreis Phoenix, Birgit Gangey. Dieser Kunstmarkt finde am 31. Mai auf der Piazza an der Bucher Chaussee/Ecke Achillesstraße statt. "Berlins bunter Norden": Das wird das Motto des Kunstmarktes sein. "Das Motto nehmen wir wörtlich. Wir rufen alle Menschen aus der Region, die in den Bereichen Tanz, Gesang, Malerei oder sonst wie kreativ tätig sind, sich bei uns zu melden", so Birgit Gangey.

Aber nicht nur für den Kunstmarkt wünscht sich der Verein noch weitere Kontakte. Immer wieder organisiert Phoenix auch Ausstellungseröffnungen, Lesungen und andere Veranstaltungen. Da sind stets neue Gesichter und neue kreative Ideen willkommen. "Wir nennen uns ja Kulturförderkreis, wollen also die Kultur in der Region fördern. Deshalb sind wir auch offen für Neues", erklärt die Vereinsvorsitzende.

Organisiert werden der Karower Kunstmarkt und alle weiteren Phoenix-Veranstaltungen von den Vereinsmitgliedern und ihren Unterstützern rein ehrenamtlich. Wer sich ebenfalls für die Kultur in Karow und Umgebung engagieren möchte, ist herzlich im Verein willkommen.

Neben dem Kunstmarkt gibt es im ersten Halbjahr ein weiteres Highlight im Phoenix-Veranstaltungsprogramm: die Reihe "Wortlaut & Zwischenton". Dabei handelt es sich um eine literarische Wanderung zwischen den Ortsteilen Heinersdorf und Buch. An mehreren Tagen werden Berliner Autoren an unterschiedlichen Orten aus ihren neuesten Werken lesen. Das genaue Programm wird demnächst veröffentlicht.

Weiterhin setzt Phoenix seine Reihe mit Ausstellungen im Kirchlichen Begegnungszentrum (KBZ) an der Achillesstraße 53 fort. Bis in den Juni hinein ist dort zunächst die Ausstellung "Zwischen Himmel und Erde" mit Malerei von Christa Willet zu sehen. Im Juni eröffnet die Ausstellung "Stadt Land Fluss" mit Malerei von Birgit Stellmann.

Fortgesetzt wir außerdem die Reihe "Stummfilmkino". Als nächsten Termin können sich die Fans bereits den 19. Juni vormerken. Dann wird in der Dorfkirche Karow der Film "True Hearts Susie" aus dem Jahre 1919 präsentiert.

Weitere Informationen zum Verein Kulturförderkreis Phoenix und zu seinen nächsten Veranstaltungen gibt es unter 0157/72 86 08 62 sowie auf www.phoenix-karow.de. Über diese Kontakte können sich alle melden, die beim Karower Kunstmarkt mitmachen oder sich auf andere Weise künstlerisch präsentieren möchten.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.