Berlin Ecke Schönhauser

Karow. Der Karower Kulturförderverein Phoenix lädt am 7. Februar um 19 Uhr zu einem neuen Filmabend in das Kirchliche Begegnungszentrum in der Achillesstraße 53 ein. Er möchte an einen Klassiker der Filmgeschichte erinnern, an "Berlin Ecke Schönhauser". Der Defa-Film wurde 1957 gedreht und gibt einen Einblick in das Leben junger Leute in dieser Zeit. Unterm Viadukt in der Schönhauser Allee treffen sich täglich Jugendliche, denen es in ihrem Elternhaus zu eng wurde. Mutproben am Rande der Kriminalität sind an der Tagesordnung. Es wird ein realistisches Bild von der Orientierungslosigkeit junger Leute in den Straßen einer Großstadt gezeigt. Dafür gab es viel Lob, und der Film wurde zum Klassiker. SED-Funktionäre sahen das aber anders. Ihrer Meinung nach war die Darstellung der Jugendlichen zu negativ. Vor der Filmpräsentation in Karow gibt es eine kurze Einführung von Dr. Katrin Sell. Der Eintritt kostet fünf Euro.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.