Brücken müssen saniert werden

Karow. Das Bezirksamt soll sich bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung dafür einsetzen, dass die Sellheimbrücke und die Brücke an der Schönerlinder Straße schnellstmöglich saniert werden. Diesen Antrag stellte die CDU-Fraktion in der BVV. Für die Brücke an der Schönerlinder Straße gibt es bereits eine Tonnage-Begrenzung. Viele Lkw müssen deshalb durch die Ortskerne von Karow und Buch fahren. Nun wird auch über eine Tonnage-Begrenzung für die Sellheimbrücke nachgedacht, weil sie sich in einem desolaten Zustand befindet. Das hätte zur Folge, dass viele Lkw, deren Ziele sich in Buch, Karow oder Blankenburg befinden, Straßen in dicht besiedelten Gebieten nutzen müssen. Das würde nicht nur zu einer erheblichen Lärmbelastung für die Anwohner führen, auch der Zustand der Straßen würde sich weiter verschlechtern. Deshalb sollte schnellstmöglich eine Sanierung der beiden desolaten Brücken in Angriff genommen werden, so die CDU-Fraktion. Mit diesem Antrag wird sich demnächst der Verkehrsausschuss der BVV befassen.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.