"Die Figaros" wollen nun auch an die Spitze der Stadtliga

Der Mannschaft "Die Figaros" um Trainer Andreas Klatt (links) gelang es erneut, Europameister zu werden. (Foto: Figaros)

Karow. Die Bowlingmannschaft "Die Figaros" hat es geschafft. Bei den 43. Betriebssport-Europameisterschaften gewann das Team zum zweiten Mal den Europameistertitel.

Die Meisterschaften fanden in diesem Jahr im Dream Bowl Palace in Unterföhring statt. Die Halle vor den Toren Münchens ist mit ihren 52 Bahnen die größte Bowlinganlage in Europa. An der EM nahmen insgesamt 98 Mannschaften teil. "Die Figaros" beeindruckten die Konkurrenz vor allem dadurch, dass sie kontinuierlich auf höchstem Niveau spielten und sich zu keiner Zeit Aussetzer leisteten. "Wir hatten drei Runden durchzustehen", sagt Trainer Andreas Klatt. "Jeder Spieler hatte 90 Kugeln zu schieben. Bereits in der ersten Runde avancierten wir zu Favoriten. Weil jeder im Team sehr konzentriert und punktgenau spielte, lagen wir auch im Finale der 16 besten Mannschaften an der Spitze."2011 gelang es den "Figaros" zum ersten Mal und völlig überraschend, Europameister zu werden. Im vergangenen Jahr spielten sie wieder vorne mit, wurden Vize-Meister. Die Idee, eine Bowling-Betriebssportgemeinschaft zu gründen, hatte 1998 Monika Pakulla. Die Karowerin hat ein Friseurgeschäft. Zunächst waren es die Mitarbeiter, die regelmäßig trainierten. 1999 trat die erste Mannschaft zunächst in einer Haus-Liga an. Zunehmend kamen dann auch die Kinder der Mitarbeiter zum Training. Die jungen Leute wurden immer besser. 2007 gelang der ersten Mannschaft der Betriebssportgemeinschaft mit einem jungen Team der Aufstieg in die Bezirksliga. Dort belegte sie in der Saison 2009/2010 den ersten Platz und qualifizierte sich für die Oberliga. Nach nur einem Jahr eroberte die Mannschaft auch dort die Spitze. Heute spielt die erste Mannschaft in der Stadtliga, der höchsten Spielklasse für Betriebsmannschaften. Inzwischen gibt es bereits eine zweite leistungsstarke Mannschaft in der Bezirksliga.

Einmal in der Woche treffen sich die Teams zum Training auf einer Bowlinganlage an der Storkower Straße. Jeder Spieler trainiert aber auch einzeln, wenn er Zeit dafür hat. "Unser Ziel ist es, mit der ersten Mannschaft in der nächsten Saison auf Platz eins der Stadtliga zu landen", erklärt Andreas Klatt. "Mit der zweiten streben wir den Aufstieg in die Oberliga an."

Damit man auch weiterhin an internationalen Wettkämpfen teilnehmen kann, sind dem Verein stets Spenden willkommen. Wer das Team unterstützen möchte, kann auf das Konto Figaros - Netzwerk Verein e.V. bei der Sparkasse Märkisch-Oderland, Kontonummer 20010699, Bankleitzahl 17054040 spenden. Weitere Infos bei Andreas Klatt unter 0162 390 16 28.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.