Koordinatorin sorgt für frischen Wind im Familienzentrum

Kathrin Strohhäcker (rechts) koordiniert jetzt die Arbeit im Familienzentrum. Zu den neuen Angeboten gehört jetzt auch eine Krabbelgruppe. (Foto: BW)

Karow. Das Karower Familienzentrum startet in diesem Jahr richtig durch. Möglich wird dies durch eine Förderung aus dem Senatsprogramm zum Aufbau von Familienzentren.

An den Start ging das Familienzentrum in der Kita Busonistraße 145 vor fünf Jahren. Seinerzeit entschied der Kita-Eigenbetrieb Kindergärten Nord-Ost, dort in einem Modellprojekt sein erstes Familienzentrum in einer Kita zu eröffnen. Ziel war es, Eltern noch mehr in den Kita-Alltag einzubeziehen. Des Weiteren sollten Angebote für Familien gemacht werden, deren Kinder noch keine Kita besuchen. Unterstützt von Ehrenamtlichen gelang es dem Team um Kitaleiterin Silvia Scheduikat über die Jahre, gut funktionierende Familienangebote aufzubauen.Unter anderem wurden ein Familiencafé, ein Eltern-Kind-Frühstück und Vorträge für Eltern zu Erziehungsthemen organisiert. Immer wieder gab es auch Bewegungs- und Bastelangebote für die ganze Familie. Mit der Förderung aus dem Familienzentren-Programm des Senats kann die Arbeit nun noch besser koordiniert und das Angebot erweitert werden. Als Koordinatorin wurde die Diplom-Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin Kathrin Strohhäcker gewonnen. Diese hat inzwischen einige Neuerungen auf den Weg gebracht. Als erstes neues Angebot richtete sie eine offene Spiel- und Krabbelgruppe ein. Eltern mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr kommen in dieser neuen Gruppe jeden Donnerstag von 9.30 bis 11 Uhr in der Kita Busonistraße 145 zusammen. Die Kinder knüpfen erste Kontakte mit Gleichaltrigen, während sich der Eltern bei Kaffee oder Tee zu unterschiedlichen Themen austauschen können.

Als weitere Neuerung gibt es jeden ersten und letzten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 17 Uhr einen Bastel- und Kreativnachmittag. Montags von 15 bis 17.30 Uhr findet ein Eltern-Kind-Café statt. Weitergeführt wird natürlich das Eltern-Kind-Frühstück am Dienstag ab 9 Uhr.

Neben diesen festen Angeboten organisiert Kathrin Strohhäcker immer wieder Veranstaltungen. So findet am 6. März zum Beispiel ein Kurs "Erste Hilfe am Kind" statt. Diese ist bereits so stark nachgefragt, dass schon ein zweiter Kurs geplant wird. "Liebend gern erziehen" ist der Titel einer neuen Vortragsreihe, die am 16. März im Familienzentrum startet. Diese wird in Kooperation mit dem Verein Sehstern durchgeführt. Eltern erhalten in dieser Reihe eine Einführung in Prinzipien der positiven Erziehung und Hinweise, wie sie diese wirkungsvoll einsetzen können. Neben diesen Veranstaltungen plant das Familienzentrum auch wieder eine Familienferienfahrt. Diesmal soll es im April in den Spreewald gehen.

Weitere Informationen zum Programm gibt es bei der Koordinatorin Kathrin Strohhäcker unter 22 32 93 49. Eine Übersicht über das Familienzentrum gibt es außerdem in einem neuen Info-Blatt. Veranstaltungshinweise finden sich auf http://asurl.de/3ii.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden