Karower Imbissbesitzer startet Aktion für kranke Kinder

In diese Spendendose werfen Kunden immer wieder Spenden. Nun organisiert Abdurrahman Kaya zusätzlich eine Solidaritätsaktion. (Foto: BW)

Karow. Eine Solidaritätsaktion zugunsten des Vereins Kolibri veranstaltet der Döner-Imbiss am S-Bahnhof Karow. "Wir werden von jedem Döner, der am 4. Juni bei uns verkauft wird, 50 Cent an den Verein spenden", erklärt Abdurrahman Kaya. "Damit auch meine Kundschaft einen Anreiz bekommt, kostet jeder Döner während dieser Aktion nur 2,50 Euro."

Seit 2007 betreibt Abdurrahman Kaya den Imbiss an der Ecke Bahnhofstraße und Hubertusdamm. Bisher lief alles gut. "Ich habe hier viele nette Menschen kennengelernt. Meine Kundschaft ist zufrieden, und ich bin es auch", sagt er.

Aber am 2. Mai wäre all das, was er sich in den zurückliegenden Jahren aufbaute, fast ein Opfer der Flammen geworden. "Ein Mitarbeiter war noch im Imbiss. Er rief mich gegen 22.30 Uhr an. Es brennt, sagte er." Abdurrahman Kaya wies seinen Mitarbeiter an, den Spezialfeuerlöscher im Imbiss zu benutzen. Noch bevor die Feuerwehr eintraf, war der Brand gelöscht.

Wie sich herausstellte, war es zu einem Kabelbrand gekommen. Weil der Mitarbeiter rasch löschte, passierte nichts Schlimmeres. Der Sachschaden hielt sich in Grenzen. "Ich hatte wirklich Glück gehabt, wie man so schön sagt", meint der Imbissbetreiber lächelnd. "Aus Dankbarkeit möchte ich mein Glück teilen."

Seit einiger Zeit steht im Imbiss bereits eine Spendendose des Vereins Kolibri. Dieser kümmert sich um krebskranke Kinder. "Auf diese Dose reagieren meine Kunden ganz toll. Immer wieder steckt jemand etwas hinein", sagt Kaya, der selbst Vater ist. "Ich habe mich darum entschlossen, eine Solidaritätsaktion für den Verein zu veranstalten. Der Erlös soll Kindern zugute kommen, denen es nicht so gut geht." Alle, die die Aktion unterstützen möchten, sind am 4. Juni von 9 bis 22 Uhr willkommen.

Weitere Infos zum Verein gibt es auf www.kolibrihilft.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.