Kinder gaben ihrem Spielplatz einen einfachen Namen

Marc Holland auf dem Abenteuerspielplatz "Inge". (Foto: BW)

Karow. Wenn Eltern Kinder bisher fragten, wo sie denn nachmittags waren, kam mehr oder wenig holprig die Antwort: "Auf dem Abenteuerspielplatz am Ingwäonenweg." Künftig müssen sie nur noch sagen: "Wir waren bei Inge." Schluss mit dem Zungenbrecher.

"Inge" ist der Name, den sich der Abenteuerspielplatz am 30. November gibt. An diesem Tag wird dort von 14 bis 18 Uhr am Ingwäonenweg 62 ein großes Herbstfest gefeiert. Da wird gespielt, gebastelt, an Hütten gebaut und Stockbrot im Lagerfeuer gebacken.

Der Karower Abenteuerspielplatz (ASP) wurde 2007 eröffnet. Bauherr war das Bezirksamt. Die ersten Jahre war dann auch die Jugendförderung verantwortlich. Doch Ende des Jahrzehnts wurde ein neuer Betreiber gesucht. Das Bezirksamt hatte nicht mehr genug Personal. Die gemeinnützige Gesellschaft Albatros übernahm die Kinderfreizeiteinrichtung Mitte 2010.

Inzwischen ist der ASP zu einem beliebten Treffpunkt für die Kinder aus Karow-Nord geworden. Marc Holland und seine Kollegen Lory Dell’Anna und Andreas Fix unterbreiten den jungen Besuchern viele Angebote. So gibt es einen Garten, in dem die Kinder unter Anleitung von Frühjahr bis Herbst ökologisch gärtnern können. Ein wichtiger Bestandteil des ASP ist natürlich das Hüttenbau-Areal. Dort schließen sich Kinder zu Gruppen zusammen, planen den Bau eigner Hütten und errichten dann gemeinsam ihre kleinen Bauwerke. Im Winter finden indes viele Aktivitäten im circa 80 Quadratmeter großen Flachbau auf dem ASP-Gelände statt.

Im vergangenen Sommer initiierte das ASP-Team ein Projekt, in dem mit Kindern Ideen für Wegweiser entwickelt wurden. Weil sich die Freizeiteinrichtung am Rande der Stadt befindet, sollen diese Wegweiser an Kreuzungen in Karow aufgehängt werden. Mit ihnen soll auf den ASP aufmerksam gemacht werden, berichtet Marc Holland. Quasi als Nebenprodukt entstand dabei die Idee, dem ASP einen einfachen Namen zu geben. In Anlehnung an Ingwäonenweg entschieden sich die Besucher schließlich für Inge. Ein entsprechendes Namenschild aus Holz soll zum Herbstfest am Zaun angebracht werden.

Auf dem ASP sind Kinder sonntags bis donnerstags von 13 bis 19 Uhr willkommen. Weitere Informationen gibt es auf www.asp-karow-nord.de und unter 91 20 28 70.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.