Karow dreht Derby mit Hurra-Fußball

Karow. Mehr Spektakel als beim 5:4 (3:2)-Sieg im Derby gegen die SG Blankenburg geht wohl kaum. Da legen die Karower einen blitzsauberen Fehlstart hin, liegen nach sieben Minuten 0:2 zurück, geben der Partie dann aber mit Hurra-Fußball eine deutliche Wende. Sebastian Schure, der zwei Elfmeter versenkt (13., 55.), Patrick Ifland (26.), Sergej Walger (30.) und Matthias Weiß (58.) sorgen für den 5:2-Vorsprung, der am Ende zwar noch schmilzt, aber letztlich den Sieg bedeutet.
Am Sonntag, 10.45 Uhr, bestreiten die 96er beim SV Adler ihr letztes Auswärtsspiel der Hinrunde.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.