Senat lehnt den Überweg ab

Karow. Trotz eines Beschlusses der BVV wird es zur Erleichterung des Überquerens der Bucher Chaussee an der Kreuzung Hofzeichendamm keinen Fußgängerüberweg geben. Das teilt Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) dem Bezirksamt mit. Der Fußgängerüberweg könnte dort nur in Verbindung mit einer Mittelinsel angeordnet werden. Dazu wäre aber ein kostenintensiver Umbau der Straße nötig. Beobachtungen des Verkehrs vor Ort zeigten, dass es im Verkehrsfluss auch immer wieder Lücken gibt. Die Wartezeiten der Fußgänger am Straßenrand seien auch nicht übermäßig lang, sondern im üblichen Rahmen für das Stadtgebiet, so Kirchner. Aus den genannten Gründen verzichtet der Senat auf ein solches Vorhaben. BW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.