Wohnträume in Kaulsdorf

Viele Neuberliner träumen vom Wohneigentum, sei es als Altersvorsorge oder auch, um den weiter steigenden Mieten zu entgehen. Übersehen wird dabei oft: Was ist eigentlich mit denen, die schon da sind? Familien oder auch junggebliebene Senioren, die noch Mieter sind und ihren Kiez lieben - und dort den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen möchten?

Nehmen wir als Beispiel Kaulsdorf - hier lässt es sich leben. Ein Grund dürfte die Lage sein: die Nähe zum Grün (fast wie auf dem Land), zugleich aber die Vorteile der Stadt. Ob Grünflächen oder eben Schulen, Kitas, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten, ob Hallenbad oder Spree-Center - Kaulsdorf ist vielseitig. Und wem das nicht genügt: Das pulsierende Leben in der Berliner City ist in wenigen Minuten mit der S-Bahn oder per U-Bahn erreichbar. Und doch ist Kaulsdorf eher für diejenigen attraktiv, die schon da sind. Denn Zuzügler aus Bayern haben den beschaulichen Kiez wohl eher nicht im Sinn.

Aktuell wächst Kaulsdorf unter anderem in der Lily-Braun-Straße. Dort entstehen 24 Doppel- und Reihenhäusern mit Südterrasse, teilweise mit Keller. Die Häuser sind in besonderem Maße energieeffizient - der KFW 70-Standard erlaubt eine Förderung durch die KFW-Bankengruppe. Hier gibt es nur Gewinner: Der Käufer erhält zinsvergünstige Darlehen und hilft zugleich der Umwelt, da die aktuell geltende Energieeinsparverordnung übererfüllt wird. Baustart und die ersten Übergaben erfolgen noch in diesem Jahr.

Bauherr ist NCC Deutschland GmbH, die deutsche Tochter des skandinavischen Bau- und Immobilienkonzern NCC AB. Als nationales Unternehmen mit internationalem Hintergrund verbindet NCC die Kompetenz vor Ort mit der wirtschaftlichen Stärke und Verlässlichkeit eines großen Konzerns.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden