Keine Begrenzung für Geschwindigkeit

Kaulsdorf. Die Verkehrslenkung Berlin hat eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 in der Ulmenstraße zwischen Seebad- und Sadowastraße abgelehnt.

Auch ein Überholverbot oder Parkverbot kommt für die oberste Berliner Verkehrsbehörde nicht infrage. Diese Alternativen enthielt ein von der BVV im September 2013 beschlossener CDU-Antrag. Die Fraktion begründete dies mit Gefährdungen für die Verkehrsteilnehmer, die an dem Straßenabschnitt von Kurven ausgehe. Der Bereich sei schwer einsehbar und zusätzlich sei die Sicht durch parkende Autos in der Ulmenstraße sowie durch an der Haltestelle Ecke Sadowastraße wartende Busse für Fahrzeuge aus der Nebenstraße eingeschränkt.

Die Verkehrslenkung begründete ihre Ablehnung unter anderem damit, dass bei vorsichtigem Fahren sich Konflikte zwischen den Verkehrsteilnehmern vermeiden ließen. Die Unfallstatistik ließe zudem nicht erkennen, dass hier eine besondere Gefahrenstelle sei. In den zurückliegenden drei Jahren habe es an der Einmündung der Seebadstraße zu Ulmenstraße fünf Verkehrsunfälle gegeben, an der Einmündung aus der Sadowastraße gar keine. hari
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.