Der Sauser ist im Anmarsch!

Michael Wenzel schenkt Ihnen gern einen Federweißer ein.
"Rauscher", "Bitzler" oder "Sauser" - Federweißer hat viele Namen. In Rheinhessen oder der Pfalz hat die Saison begonnen und bei "Wenzel’s Weinladen" ebenfalls. Mit dem Start der Traubenlese ist der erste Most in die Fässer und in die Flasche geflossen.

Aber was ist eigentlich dran an dem Kultgetränk? Es ist etwas Besonderes, verrät Michael Wenzel von Wenzel’s Weinladen. Federweißer ist ein Saison-Getränk, es gibt ihn nur für kurze Zeit und jeder kann den Geschmack selbst steuern. Der Traubensaft wird aus frühreifen Rebsorten gepresst und mit Hefe versetzt. Auf dem Weg zum Wein wird der Zucker in Alkohol umgewandelt. Der Most gärt bei Temperaturen über 10 Grad. Anfangs schmeckt Federweißer süß, später trocken. Man sollte jeden Tag probieren. Wenn man ihn für gut empfindet, sollte er in den Kühlschrank. So wird der Gärprozess verlangsamt und das Getränk ist perfekt. Federweißer ist ein echtes Wellness-Getränk! Wohlschmeckend, reinigend, anregend und verdauungsfördernd.

Wenzel’s Weinladen, Kranoldstr. 26, 12621 Berlin-Kaulsdorf, 56 38 730. Täglich geöffnet oder vereinbaren Sie einen Termin.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden