"Havel Blues" am 22. August im Gutspark erleben

(Foto: Veranstalter)

Kladow. Im Gutspark Neukladow fällt am 22. August der Startschuss für das neue Open-Air-Event "Havel Blues". Hochkarätige Künstler und eine beeindruckende Naturkulisse sollen das Festival zum Erlebnis werden lassen.

Was der feinen Berliner Gesellschaft vor 100 Jahren ein Vergnügen war, feiert nun ihre Renaissance: Die einzigartige Verbindung von Kulturevent und Naturerlebnis im historischen Gutspark Neukladow. Mit dem "Havel Blues" wollen die Veranstalter einen der schönsten Orte Berlins aus seinem Dornröschenschlaf erwecken. Das Festival nimmt sein Publikum am 22. August mit auf eine fünfstündige Reise durch das facettenreiche Genre des Blues.

Auf der Bühne stehen fünf Bands und Musiker. "Sidney ,Guitar Crusher’ Selby & The Mellowtones" verkörpern die Wurzeln des Blues. Der Amerikaner Sidney Selby ist ein Repräsentant jener Blues-Generation, die sich in den 1960er-Jahren durch die US-Clubszene schlug. Daher auch der Name "Guitar Crusher". Der rastlose Gittarist und Gründer der legendären "Fuzztones", Rudi Protrudi, entführt das Publikum mit seinem "Garage Rock" in die Welt des Chicago-Style und Delta Blues. Mit dabei ist außerdem die internationale Blues-Größe Jan Hirte mit einem Mix aus Blues, Soul und klassischem R&B. Das Ganze moderiert Udo Wolff (Das dritte Ohr).

Das Festival im Gutspark, Neukladower Allee 9-12, beginnt um 17 Uhr. Einlass ist ab 16 Uhr. Die Karten kosten im Vorverkauf 19, an der Abendkasse 24 Euro. Tickets und mehr Infos unter www.havelblues.de.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.