Konzert am 6. Juli im Krankenhaus Havelhöhe

Kladow. Eine unterhaltsame Begegnung mit nicht ganz alltäglichen Gestalten der Opern- und Operettenwelt verschiedener Epochen bietet am 6. Juli das Konzert "Plaisir d’amour" im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe.

Bei dem Konzert begegnet eine altkoreanische Blume in Nationaltracht Gestalten aus dem Freischütz, einem körperpflegenden Figaro im Dienst, der Fledermaus Rusalka als Schwester im Blutspendedienst oder einem "Leporello" aus Don Giovanni in der sozialtherapeutischen Patientenberatung.

Die Veranstaltung ist zudem eine Erinnerung an Kladows prominenten Koreaner, den Komponisten, Musiker und langjährigen Professor an der heutigen Universität der Künste Berlin, Isang Yun. Der hatte vor gut 50 Jahren aus den in Spandaus Krankenhäusern und Pflegeheimen beschäftigten koreanischen Pflegerinnen Ensembles und Chöre ins Leben gerufen und mit diesen durch Musik auf den Stationen die Patienten erfreut. Isang Yun gilt somit als Initiator der "Patientenkonzerte", die derweil im Gemeinschaftskrankenhaus und im Ernst Hoppe-Seniorenhaus zur Tradition geworden sind.

Das Konzert beginnt um 11 Uhr im Saal des Hauses 28 im Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Kladower Damm 221. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Spenden zur Unterstützung von Kulturveranstaltungen sind jedoch willkommen. Platzreservierungen bei Reinhold Ossowski: 365 65 17, reinhold.ossowski@web.de.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.