Werke von Volkmar Haase mit dem Kladower Forum zu sehen

Kladow. Am 24. Mai eröffnet der Kulturverein Kladower Forum im Bürgerhaus seine Ausstellung "Volkmar Hasse - Eine Auswahl aus seinen Werken". Haase (1930-2012) lebte und arbeitete von 1965 bis zu seinem Tod in Kladow in seinem Atelier am Sakrower Kirchweg.

Eine seiner Skulpturen, das "Freud’sche Schwert", steht auf dem Platz vor der Dorfkirche. Haase schenkte es den Kladowern zur 725-Jahr-Feier des Dorfs im Jahr 1992. Die Ausstellung steht unter der Schirmherrschaft von Ingrid und Katja Haase. Sie wird am 24. Mai um 18 Uhr eröffnet. Das Bürgerhaus ist am Kladower Damm 387. Am Eröffnungsabend gibt Professor Dr. Klaus-W. Döring eine Einführung in die Ausstellung. Die Exponate sind dann vom 25. Mai bis zum 19. Juli mittwochs von 17 bis 20 Uhr, sonnabends und sonntags in der Zeit von 14 bis 18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

In einem Begleitprogramm zur Ausstellung erzählen Freunde und Bekannte am 28. Juni um 17 Uhr im Bürgerhaus von ihren Begegnungen mit dem Künstler. Am 27. Juli organisiert das Kladower Forum eine Busfahrt nach Brüssow. Dort sind das Gutshaus, das Atelier und der Skulpturenpark von Volkmar Hasse Ziel des Tagesausflugs. Der startet um 9 Uhr am südlichen Ende des Seekorsos. Die Rückkehr ist für 18 Uhr geplant. Die Fahrt kostet inklusive Mittagessen 30 Euro. Anmeldungen bis zum 20. Juli bei Helga Heinze unter 365 36 18.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.