Bund will Kosten für Straßensanierung ermitteln

Kladow. Die Bushaltestelle vor der Blücher-Kaserne (Hottengrund) bleibt offenbar doch erhalten. Der Bund will jetzt die Kosten für die Straßensanierung prüfen.

Das teilt der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) mit. Schulz hatte sich an Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) mit der Bitte gewandt, die marode Straße vor der Kaserne zu sanieren. Alle Gespräche der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) über die Reparatur der Straße waren zuvor erfolglos verlaufen.

Die Fläche ist im Eigentum des Bundes. Die BVG hatte daher angekündigt, die Buslinie X34 gegebenenfalls in Alt-Kladow enden zu lassen. In der Antwort der Ministerin an den Bundestagsabgeordneten heißt es nun: "Im Rahmen eines Ortstermins haben Vertreter des Senats, der BVG, der Bundeswehr und der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben vereinbart, die Kosten für die Instandsetzung der Fläche zu ermitteln, die Finanzierung zu klären, die Instandsetzung des Straßenbelags in die Wege zu leiten und die künftigen Nutzungsbedingungen festzulegen." Die viel genutzte Buslinie X43 könnte somit in voller Länge erhalten bleiben, schlussfolgert Schulz. Das sei eine gute Nachricht für alle Anwohner und die Bundeswehrangehörigen.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.