Die Beratungssteller für Jugend und Familien in Kladow erweitert Angebot

Kladow. Seit Jahresbeginn macht der Träger der freien Jugendhilfe "Chance" in der Jugend- und Familienberatungsstelle Kladow (Jufa) 16- bis 22-Jährigen, Familien und Alleinerziehenden zusätzliche Angebote.

"Unser Konzept beruht auf der Idee, Jugendlichen ergänzend zu den bestehenden Angeboten durch Sport soziale Werte zu vermitteln", sagt Geschäftsführer Harro Bräuniger. Kern des Zusatzangebotes ist die Wochenendöffnung der Jufa, die das Angebot des Jugendfreizeitheims ergänzt. In dieser Einrichtung am Parnemannweg 22 ist die Jufa auch beheimatet. Bei dem Zusatzangebot für die Kladower Jugendlichen handelt es sich um "Mitternachtsfußball", "Cross Fit-Circeltraining", "Mitternachts-Indoor-Hockey" und "Boxen gegen Gewalt". Die Jugendlichen können diese Angebote freitags von 20 bis 1 Uhr morgens sowie sonnabends von 19 Uhr bis Mitternacht am Parnemannweg oder im Hort an der Ecke Johann-Landefeld-Straße und Charles-Lindbergh-Straße in der Landstadt Gatow nutzen. Auch in der benachbarten Sporthalle der Hans-Carossa Oberschule, Am Landschaftspark Gatow 40, wird trainieren und finden Spiele statt. Ansonsten berät der Träger "Chance" Jugendliche bei ihrer Lebens- und Berufswegplanung. Bei Bedarf würden sie auch an Fachdienste der Jugendhilfe, etwa die Jugendgerichtshilfe oder an die Schuldnerberatung weitervermittelt, so Bräuniger.

Für Alleinerziehende gibt es in der Jufa Beratungen zu Themen wie Erziehung oder finanzielle Notlagen. Zudem gibt es Tipps zu Kursen wie etwa "Starke Eltern - Starke Kinder" oder auch zu Anträgen für Mutter-Kind-Kuren. Bei Bedarf werden auch die Alleinerziehenden an Fachdienste weitervermittelt. Für all diese Aufgaben stehen in der Regel zwei Mitarbeiter zur Verfügung.

Weitere Informationen auf www.jufa-kladow.de und unter 50 91 80 66.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.