Kladower bietet auf Webseite aktuelle Wetterdaten für seinen Kiez an

Stefan Proft hat im Garten seiner Eltern ein Regenmesser und ein Thermometer installiert. (Foto: Uhde)

Kladow. Total lokal präsentiert sich der Spandauer Süden jetzt auch beim Wetter. Zu verdanken ist dies Stefan Proft. Mit seiner kostenlosen Internetseite www.wetter-kladow.de sorgt der Studenten der Meteorologie dafür, dass die Kladower täglich 24 Stunden lang über die aktuelle Wetterlage in ihrem Kiez informiert sind.

Die Daten kommen von mehreren Sensoren, die in einem Garten am Lanzendorfer Weg montiert sind. Deren Daten werden alle fünf Minuten automatisch auf die Internetseite übertragen. Damit bietet Proft seit August vergangenen Jahres einen Wetter-Service, wie er lokaler und aktueller selten zu finden ist.Informationen gibt es zu allen relevanten Wetterdaten wie tatsächliche und gefühlte Temperatur, Windgeschwindigkeiten, Niederschlagsmengen sowie Luftdruck und Luftfeuchtigkeit. Für die jetzt im Frühjahr anstehenden Gartenarbeiten können sich die Kladower ebenso darüber informieren, ob und wie tief der Boden noch gefroren ist. Daten liefern Temperatursensoren in Tiefen von fünf, zehn und 20 Zentimeter Tiefe.

Auch Diskussionen am Stammtisch über das Wetter und wie es gewesen ist, können endlich fundiert geführt werden. Proft bietet exakte Statistiken der Kladower Wetterlage seit 2006. Ein Klick und jeder kann erfahren, wann im Spandauer Süden der längste Zeitraum ohne Niederschlag war oder an welchem Tag der Himmel am heftigsten seine Schleusen öffnete.

Die Daten dafür sammelte der Kladower zunächst handschriftlich mit Hilfe von Messgeräten im Garten seines Elternhauses. "Mein Interesse für die Meteorologie habe ich bereits in der Schule entdeckt", sagt der 22-Jährige, der 2011 sein Abitur am Kladower Hans-Carossa-Gymnasium machte. In der 9. Klasse habe er sich für sein Berufspraktikum den Deutschen Wetterdienst in Potsdam ausgesucht. Spätestens damals sei der Entschluss gefallen, Meteorologie zu studieren. Mit dem Studium startete er dann im Wintersemester 2011 an der Freien Universität Berlin.

"Bereits im November 2008 habe ich damit begonnen, meine eigene Wetterstation elektronisch auszubauen", sagt Proft. An der Uni habe er dann im zweiten Semester einen Kurs für Webdesign belegt. Das Erlernte setzte er dann um, programmierte seine Webseite und ging mit www.wetter-kladow.de im August 2012 online. Auf seiner Seite bietet er auch einen kostenlosen Newsletter an. Der fasst alle vier Wochen alle wichtigen Wetterdaten des vergangenen Monats zusammen.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden