Klinik für Anthroposophische Medizin

Das Haupthaus beherbergt unter anderem die Anmeldung und die Erste Hilfe. (Foto: P.R.)
Das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Am Kladower Damm 221, verfügt über ein zertifiziertes Brustkrebszentrum sowie über ein ebenfalls durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziertes Darmkrebszentrum. Da Krebs immer den ganzen Menschen, also Körper, Seele und Geist betrifft, hat das Onkologische Zentrum Havelhöhe ein integratives Behandlungskonzept etabliert, das die modernen schulmedizinischen Verfahren mit Therapien aus der anthroposophischen Medizin verbindet. Hierzu gehören Mal- und die Musiktherapie, das Plastizieren, Heileurythmie und Rhythmische Massage. Diese Therapien sind darauf ausgerichtet, den Menschen aktiv in die Behandlung einzubeziehen und seine Selbstheilungskräfte zu stärken. Auf diese Weise können sie den Krankheitsprozess positiv beeinflussen. Darüber hinaus werden pflanzliche und anthroposophische Heilmittel, wie zum Beispiel die Mistel, eingesetzt, um die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und Nebenwirkungen der konventionellen Therapie, zum Beispiel der Chemotherapie, zu lindern. Weitere Informationen unter 365 01-0.


PR-Redaktion / P.R.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden