Ritterfeldler als Saubermänner sich auf Schulhof

Annelen Eckert (10, links) und Emilia Eichner (8) hatten sichtlich Spaß daran, bei der Herbstaktion auf dem Schulhof zuzupacken. (Foto: privat)

Kladow. Im Rahmen der zweiten Berliner-Engagement-Woche haben rund 50 Kinder, Eltern, Großeltern, Lehrkräfte und Erzieher der Grundschule am Ritterfeld, Schallweg 31, ihrem Schulhof neuen Glanz verliehen.

Ausgerüstet mit Harken, Besen, Schippen, Schubkarren und Gartenscheren gingen sie am 15. September acht Stunden lang gemeinsam dem Wildwuchs auf dem weitläufigen Schulhof der Grundschule an den Kragen. Bäume und Sträucher wurden zurückgeschnitten, das Laub entsorgt sowie Blumenbeete gesäubert und neu bepflanzt."Schwerpunkt der Reinigungsaktion, die wir immer im Frühjahr und im Herbst starten, war diesmal der Schulhof", sagt Patrick Gäßler, Mitglied der Gesamtelternvertretung der Kladower Grundschule. So sollte gewährleistet werden, dass die Schüler dort gefahrlos spielen und das weitläufige Gelände auch wirklich nutzen könnten. Besonders freut sich Gäßler über die Unterstützung von Kladower Gartenbetrieben und einer Teichbaufirma. "Die hat den in Vergessenheit geratenen Teich auf dem Schulhof wieder hergerichtet und so einen weiteren attraktiven Punkt auf dem Schulhof geschaffen", sagt Gäßler.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden