RKI-Mitarbeiter demonstrieren für bessere Entlohnung

"Gute Ausbildung gibt es nicht umsonst", stand auf einem der Plakate der Demonstranten. (Foto: Kube)

Kladow. Nicht nur bei den großen Spandauer Industrieunternehmen wie Siemens, Osram und BMW folgten Mitarbeiter am 7. Mai dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi und gingen für bessere Entlohnung auf die Straße.

Auch in Kladow sorgte eine Demonstration für Aufsehen. Mitarbeiter des "Rotkreuz-Instituts Berufsbildungswerk im DRK Berlin" (RKI) nutzten den Frühlingsmarkt am 7. Mai in der Ausbildungsgärtnerei, Am Ritterholz 30, um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen. Das vor 40 Jahren gegründete RKI ist eine Einrichtung der beruflichen Rehabilitation. Hier erhalten junge Erwachsene mit psychischen Behinderungen eine Erstausbildung in anerkannten Ausbildungsberufen. Die Einrichtung ist eine hundertprozentige Tochter des Berliner Roten Kreuzes.
Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.