SF Kladow setzt auf gute Jugendarbeit

Kladow. Die Sportfreunde Kladow nehmen mit 17 Fußballteams - von der ersten Männermannschaft bis zu den Kleinsten der G-Jugend - am Spielbetrieb des Berliner Fußball-Verbands teil. Nicht ohne Stolz verweist der Verein daher auf seine gute Jugendarbeit. Doch da gibt es nun ein Problem.

Unerwartet und kurzfristig musste ein Trainerteam aus persönlichen Gründen seine Arbeit einstellen. "Damit wir den Zustrom immer neuer Minikicker bewältigen und auch künftig unsere gute Jugendarbeit leisten können, suchen wir für unsere 3. F-Jugend-Mannschaft dringend einen Trainer", sagt Stefan Fliegert. Das könnten engagierte Eltern oder eben auch Trainer oder Betreuer sein. Es komme darauf an, dass sich jemand zutraue, die 13 Minikicker zu trainieren und zu betreuen. Trainiert wird auf dem Kunstrasenplatz der vereinseigenen Sportanlage am Gößweinsteiner Gang 53.

Wer diese Aufgabe übernehmen will, kann sich bei den Sportfreunden Kladow unter 365 77 80 oder per E-Mail an trainer.sfkladow@web.de melden.

Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden