Turnhallendach soll bald wieder dicht sein

Kladow. Das undichte Dach der Turnhalle der Grundschule am Ritterfeld, Schallweg 31, soll bis Mitte November repariert sein. Das versicherte Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 30. Oktober.

Er folgte damit einem Antrag der CDU-Fraktion. Die hatte den Antrag damit begründet, dass die Kosten für die Reparatur durch unnötiges Warten nur in die Höhe getrieben würden. Schon jetzt hätten Feuchtigkeit und Nässe den Schaden vergrößert. "Seit dem Jahr 2000 sind Teilbereiche des Daches undicht", bestätigte Kleebank. Seitdem habe es viele Versuche gegeben, das Dach zu reparieren. Durch Wassereinbrüche seien im Lauf der Zeit auch Wasserschäden im Inneren des Gebäudes entstanden. Diese würden nach Abschluss der Dacharbeiten ebenfalls beseitigt.

Laut Kleebank werde die Teilsanierung des Dachs etwa 100.000 Euro kosten. "Wir sind optimistisch, dass es dann dicht ist", so der Bürgermeister.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.