Am Sonnabend findet das 34. Imchenfest statt

Das Imchenfest dürfte wie in den vergangenen Jahren wieder viele Besucher an den Kladower Hafen locken. (Foto: Adelheid Schütz)

Kladow. Zum 34. Mal wird am Sonnabend, 20. September, von 11 bis 22 Uhr das Imchenfest am Kladower Hafen begangen.

Traditionell ist das Imchenfest eine Mischung aus Information, Unterhaltung, gutem Essen und Trinken. Der Name des Festes rührt zum einen von der Insel Imchen her, die dem Kladower Hafen vorgelagert ist. Zum anderen von der Ortsteilzeitung "Imchen", die seit 1980 vierteljährlich im Spandauer Süden erscheint. Das "Imchen"-Journal ist die Zeitung der SPD Abteilung Kladow/Gatow. So ist das Imchenfest auch ein Redaktionsfest.

Erstmalig gibt es in diesem Jahr ein Preisrätsel mit attraktiven Gewinnen, bei dem lokales Wissen um Gatow, Kladow, Sacrow und Umgebung gefragt ist.

Auf der Bühne treten vom Kinderchor, über einen Jazzchor und der beliebten "Imchencombo" des Kladower Forum verschiedene Musikensembles auf. Abends spielt die Band "Merseyside" aus der Wilhelmstadt zum Tanz auf. Als Gäste werden unter anderem die Kandidaten für die Wowereit-Nachfolge erwartet. Und was gibt es Besseres, als beim Sonnenuntergang über der Havel heißen Rhythmen zu lauschen, mit netten Nachbarn zusammen zu sitzen, das Kladower Hafenambiente zu genießen und zu späterer Stunde auch noch "Wannsee in Flammen" zu erleben.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.