Nachtbusse besser anpassen

Kladow. Die BVG soll die Abfahrtzeiten der Nachtbusse in Alt-Kladow besser anpassen. So will es die CDU-Fraktion in der BVV.

Konkret geht es um die Nachtbuslinien 35 und 34. Der N35 startet in Alt-Kladow und bringt die aus der Innenstadt ankommenden Fahrgäste des N34 in die angrenzenden Wohnviertel Kladows.

In der Regel sind beide Linien so aufeinander abgestimmt, dass die Fahrgäste beim Umsteigen nicht warten müssen. Verspätet sich der N34 jedoch, müssen sie 30 Minuten auf den nächsten N35er warten. Dabei könne der Bus durchaus warten, denn die Verspätungen liegen in aller Regel unter fünf Minuten, so Fraktionschef Arndt Meißner. „Außerdem steigen an den nachfolgenden Stationen nachts nur selten Fahrgäste zu, weshalb wir die pünktliche Abfahrt des N35 bei einer Verspätung des N34 für unverhältnismäßig halten.“ Will heißen: Der N35 könnte die Wartezeit locker wieder aufholen, ohne sich selbst zu verspäten. Das Bezirksamt soll sich darum bei der BVG dafür einsetzen, dass beide Linien ihre Abfahrtzeiten für die Umsteiger besser anpassen. Die Bezirksverordneten beraten über den Antrag der CDU-Fraktion auf ihrer Sitzung am 25. Januar. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.