Degewo will auch im Bezirk bauen

Treptow-Köpenick. Die degewo wird in den kommenden Jahren mehr als eine Milliarde Euro investieren.

"Bis 2019 wenden wir 500 Millionen Euro für Neubau und Zukäufe auf. Dazu kommen noch 525 Millionen für die Modernisierung unserer Bestände", sagt degewo-Vorstandsmitglied Kristina Jahn. Im Bezirk Treptow-Köpenick entstehen insgesamt 232 neue Wohnungen. In der Joachimstraße in Köpenick sind 68 Wohnungen fast fertig.

In Friedrichshagen werden in der Karl-Frank-Straße 41 Wohnungen gebaut. In der Ewaldstraße in Altglienicke sind demnächst 32 Wohnungen fertig und in Adlershof werden in der Abram-Joffe-Straße 91 Wohnungen unter dem Motto Wohnen am Campus gebaut.


Klaus Tessmann / KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.