Für fast zehn Millionen Euro Schulen saniert

Treptow-Köpenick. Im vergangenen Jahr gab das Bezirksamt Treptow-Köpenick 9,994 Millionen Euro für die Instandsetzung und Sanierung von Schulen im Bezirk aus.

Dazu gehören 4,1 Millionen Euro vom Senat aus dem Schul- und Sportanlagensanierungsprogramm, die vollständig verausgabt wurden. Zu den größten Einzelmaßnahmen gehörten der Neubau der Sporthalle bei der Grundschule an den Püttbergen mit fast 1,5 Millionen Euro sowie der Umbau und Gebäudesanierung der zur Schule an der Wuhlheide zählenden Plönzeile 7. An vielen Schulen wurden Dachsanierungen begonnen oder fortgesetzt, Akustikmaßnahmen durchgeführt, neue naturwissenschaftliche Räume eingerichtet, Fenster saniert, Elektroanlagen erneuert, Brandschutztüren eingebaut oder eine Gebäudeleittechnik errichtet. Aus den Mitteln wurden zudem Planungen für Sanierungsmaßnahmen in den Schulen für die kommenden Jahre finanziert.

"Zahlreiche Schulen im Bezirk haben damit von den Mitteln aus der baulichen Unterhaltung des Bezirksamtes und dem Sonderprogramm des Senats profitiert. Auch 2015 beabsichtigt das Bezirksamt in ähnlicher Größenordnung Sanierungen durchzuführen. Es hat zudem bereits Anträge beim Senat für das neue Schultoilettensanierungsprogramm gestellt", sagt Bürgermeister Oliver Igel.


Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.