Wohnungsbau steigt weiter

Treptow-Köpenick. Die Zahl der genehmigten Wohnungen ist im Bezirk im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr erneut angestiegen. So wurden bereits 1029 Wohnungen vom Stadtentwicklungsamt genehmigt. Im Vorjahr waren es 1002. Darunter sind Vorhaben der städtischen Wohnungsbaugenossenschaften, wie zum Beispiel der Wohnungsgenossenschaft Altglienicke eG in der Katharina-Boll-Dornberger-Straße. Hier entsteht ein Quartier mit 104 Wohnungen in acht Häusern mit Tiefgarage. Besonders erfreulich ist auch der Neubau von 17 altersgerechten Wohnungen durch die Sozialstiftung Köpenick in der Niebergallstraße. Dazu kommen noch etliche kleinere Bauprojekte und Einfamilienhäuser. Insgesamt könnten bis 2030 im Bezirk etwa 28 000 neue Wohnungen entstehen.


Silvia Möller / sim
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.