Lucia Stark ist die neue Chefin der Joseph-Schmidt-Musikschule

Lucia Stark (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: Joseph-Schmidt-Musikschule |

Treptow-Köpenick. Seit Anfang des Jahres leitet Lucia Stark die Joseph-Schmidt-Musikschule. Berliner-Woche-Reporter Ralf Drescher sprach mit ihr.

Gibt es mit dem neuen Gebäude wieder Platz für mehr Musikschüler?

Lucia Stark: Ja, wir können in allen Fächern jetzt wieder neue Musikschüler willkommen heißen. Gern nehmen wir Kinder und Jugendliche sowie auch Ältere auf, die vielleicht bereits erworbene Kenntnisse vertiefen oder auffrischen wollen.

Wie viele Schüler gibt es zurzeit?

Lucia Stark: Wir haben 2800 Musikschüler, die von 130 Lehrern unterrichtet werden. Sie erhalten ihre Ausbildung nicht nur an unseren Standorten in Köpenick und in Adlershof, sondern auch an zehn Außenstandorten in kommunalen Schulen.

Sie haben einen Aufzug, aber keine reservierten Parkplätze für Behinderte. Wie passt das zusammen?

Lucia Stark: Nicht gut. Wir bemühen uns gerade bei der zuständigen Verkehrsbehörde, dass wenigstens ein Behindertenparkplatz vor dem Gebäude an der Freiheit ausgewiesen wird.

Werden Sie selbst wieder Musik unterrichten?

Lucia Stark: In der ersten Phase nach dem Umzug und der Eröffnung bleibt dafür wohl keine Zeit. Später möchte ich aber gern wieder Flötenunterricht erteilen.

Zur Person

Lucia Stark stammt aus Baden-Württemberg. Sie hat in Bremen, Mannheim und an der Berliner UdK Querflöte, Blockflöte und Traversflöte studiert. Von 2008 bis zum Wechsel nach Berlin leitete sie die Kreismusikschule in Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz. Als Lehrerin war sie dann an Musikschulen in Potsdam, Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf tätig.

Ralf Drescher /
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.